„Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird,
sondern WIE man alt wird.“ Ursula Lehr

KOSTEN


EINMALIGE VERMITTLUNGSGEBÜHR
Bei der Vermittlungsgebühr handelt es sich um eine beim Betreuungsstart einmalig anfallende Gebühr in der Höhe von € 250 und deckt sämtliche Leistungen ab, welche vor Beginn der Betreuung zu erbringen sind.

MONATSPAUSCHALE
Die Monatspauschale wird von Profidelis24 monatlich an den Klienten gestellt und beinhaltet sämtliche anfallenden Leistungen während des Betreuungsprozesses wie beispielsweise die 24-Stunden-Erreichbarkeit (auch an Wochenenden sowie Feiertagen), alle Qualitätssicherungsmaßnahmen und -besuche, welche monatlich erbracht werden, sämtliche administrative Tätigkeiten sowie die Abwicklung des Förderwesen, die Rechnungslegung sowie die Abrechnung und Auszahlung der selbstständigen Personenbetreuerinnen, die Organisation eines Wechsels sowie einer Ersatzbetreuung im Krankheitsfalle des anwesenden Betreuungspersonals, etc. Die Höhe der Monatspauschale beträgt 229 € pro Monat.

TAGESSATZ
Der Tagessatz ist jener Betrag, der für das Tätigkeitsspektrum des Betreuungspersonals pro Tag in Rechnung gestellt wird. Der Mindesttagessatz für eine Personenbetreuer(in) für die Betreuung eines Klienten zuhause beträgt 65 € pro Tag. Die exakte Höhe des Tagessatzes und damit verbunden die adäquate Entlohnung der Betreuungskraft richtet sich nach dem tatsächlichen Aufwand (Betreuung und Pflege sowie Haushalt) - die Ihnen zugesprochene Pflegegeldstufe liefert zudem Richtwert. Sollten sich im Haushalt neben der betreuungs- und pflegebedürftigen Person noch eine Weitere befinden, erhöht sich der Tagessatz für die Übernahme der haushälterischen sowie pflegerischen Tätigkeiten für die zweite Person.

TRANSPORTKOSTEN
Die monatlichen Transferkosten belaufen sich für zwei PersonenbetreuerInnen auf € 160,- d.h. pro BetreuerIn und Wegstrecke 80 €. Sollten Sie sich im einvernehmlichen Einverständnis mit der BetreuerIn entschieden haben, den regelmäßigen Turnus von 28 Tagen zu verlängern und die BetreuerIn benötigt dadurch keinen Transfer, werden die Fahrtkosten für die entfallende Wegstrecke NICHT fakturiert.

Sämtliche anfallenden Kosten werden pro Kalendermonat im Nachhinein in Rechnung gestellt, sodass die Abrechnung nach Rechnungslegung durch die Profidelis24 OG mittels Erlagschein, Telebanking oder Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschrift) bequem und bargeldlos stattfinden kann.

Hinsichtlich der Kosten beraten wir Sie gerne im Rahmen eines unverbindlichen Erstgesprächs in den Räumlichkeiten Ihrer Wahl.
Call-Back-Service


Anfrage


Häufige Fragen


Downloads